Tooltip

G.V.S. – seit Jahrzehnten am Puls der Sonderabfallentsorgung

1979
Gründung der Gesellschaft. Ihren Namen erhielt die G.V.S. im Jahre 1984 als GVS Gesellschaft für die Verbrennung auf See mbH & Co. KG. Aufnahme des Tanklager-Betriebes im Mannheimer Rheinau-Hafen.
1989
Die Bundesrepublik Deutschland stellte die Seeverbrennung endgültig ein, da es nun auch an Land qualifizierte Entsorgungsanlagen für flüssige, organische Lösemittel gab. Die G.V.S. erweiterte im Anschluss daran konsequent ihr Dienstleistungsspektrum im Bereich der Sonderabfallentsorgung um das Kerngeschäft des Tanklagerbetriebes herum.
1994
Integration der Mannheimer Aktivitäten der WESTAB und Ausbau der Dienstleistungspalette
1995
Änderung des Firmennamens in G.V.S. Gesellschaft für die Verwertung von Sonderabfällen mbH & Co. KG
2004
Sitzverlegung nach Mannheim, wo die G.V.S. seitdem ihren Verwaltungsstandort auf der Friesenheimer Insel hat. Gesellschafter der G.V.S. sind die Süd-Müll GmbH & Co. KG in Heßheim sowie die HIM GmbH in Biebesheim.
2011
Abfertigung der ersten Schiffsanlieferung mit flüssigen gefährlichen Abfällen in unserem Tanklager. Komplettierung der Umschlagslogistik mit Straßentankfahrzeug, Tankcontainer, Bahnkesselwagen und Binnenschiff.
 

 
© 2012-2017 G.V.S. Gesellschaft für die Verwertung von Sonderabfällen mbH & Co. KG


Gesellschaft für die Verwertung von Sonderabfällen mbH & Co. KG
Otto-Hahn-Straße 50
68169 Mannheim

Rufnummer: +49 (0) 621 3221-6
E-Mail: